Sieben im Sandkasten

Viele SchweizerInnen und Schweizer denken,
dass die Verfassung das Land würde lenken.

Die Verfassung die durch das Volk bestimmt,
Die Regeln setzt, wie sich der Staat benimmt.

Doch gibt es hier ein kleiner Tadel,
Der gibt viel Macht dem politischen Adel.

Denn beim Sprechen von Recht muss der höchste Richter,
Sich nicht auf die Verfassung berufen als Schlichter.

Er darf lediglich beiziehen die Bundesgesetze,
Auch wenn die stehen im Widerspruch zu den Verfasssungstexten.

Doch weiter mit der Staatsrechtspolitik,
Und schon entdeckt man den nächsten Knick.

Der Bundesrat als Exekutive,
Kann bestimmen die behördliche Direktive.

Wie Kinder spielend im Sandkasten sie regieren,
Doch können wir dabei eines nicht negieren:

Die Grösse des Sandkasten und die Spiele darin,
Werden genau genommen und im engeren Sinn,

Nicht durch das Volk oder den Bundesrat definiert,
Sondern durch die Bundesgesetze legitimiert.

Diese Gesetze werden durch das Parlament gemacht,
Und dann zur Ausführung an den Bundesrat gebracht.

So darf man nachsichtig sein mit Berset in der Pandemie,
Denn er nutzt lediglich die Möglichkeiten und denkt nie,

an Die welche da sitzen von uns gewählt im eidgenössischen Rat,
Und sich gekonnt zurückhalten mit starker Tat,

Den bundesrätlichen Sandkasten zu beschränken,
Und dabei ans gemeine Volk zu denken.


Quelle: https://www.riginews.ch/?p=188

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen