Die grosse Lüge von der Selbstliebe

Von Tim (myMONK.de)

Wir müssen mit ansehen, wie die Beziehung einschläft oder in der Mitte durchbricht. Müssen uns fiese Dinge anhören vom Partner wie: „Oh man, warum bist Du so früh schon so hässlich geworden? “Müssen zusehen, dass er oder sie wenigstens nicht auch noch unsere besten Freunde und Geschwister vögelt. Oder sind aus irgendeinem anderen Grund mal wieder auf die Schnauze gefallen mit der Beziehung, die uns so, so gut schien, bis uns wer weiß was trennte.

Suchen dann Rat: „Tja, mit mehr Selbstliebe wäre das nicht passiert“, hören wir, lesen wir. Oder: „Wenn Du Dich selbst lieben würdest, wär’s Dir egal.“

Damit kann man alle Probleme lösen, sagen sie, egal, was die anderen tun. Klingt gut, klingt nach Rettung und Schutz und Unabhängigkeit. Also kaufen wir’s denen ab, die uns diese Erlösung versprechen. Klingt auch irgendwie ziemlich spirituell. Hmm, ja, stimmt, Selbstliebe, hmm.

Ist aber nicht spirituell, nicht als Allheilmittel. Sondern nur der idiotische Auswuchs einer Zeit, in der alles zerfällt. In der wir auseinanderdriften, einsamer und einsamer werden. In der sich keiner mehr festlegen will, geschweige denn abhängig machen von anderen.

Aber wir Menschen brauchen Liebe, und zwar nicht nur unsere eigene. Und echte Liebe empfinden und empfangen wir nur, wenn wir uns einlassen und ausliefern, zumindest ein Stück weit. Das macht uns angreifbar. Wir können enttäuscht und verletzt werden, wir können verlieren. Aber es macht uns auch stark. Wir heilen in Beziehungen, wir wachsen über uns hinaus in Beziehungen.

Selbstliebe ist wichtig, ist ja klar. Pflegen wir sie nicht, verrennen wir uns im Außen. Nur ist sie eben längst, längst, längst nicht alles. Das zu behaupten ist eine große Lüge, die zurzeit leider um sich greift.

Nein. Wir brauchen die Menschen, wir brauchen ihre Liebe.

(Und wenn Dir dieser Text nicht gefällt, dann geh Dich selbst lieben.)

Veröffentlicht in Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen